Wie kann Nagelpilz behandelt werden.

Wir möchten Sie herzlich willkommen heißen auf unserer Homepage mit dem Schwerpunkt Nagelpilz und Nagelpilzbehandlung. Auf dieser Seite haben wir für Sie alle wichtigen Informationen zu diesem Thema zusammengetragen und zeigen Ihnen, wie Sie eine eventuelle Infektion erkennen können und welche Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen. Sie erhalten weiterhin einen Überblick über mögliche Ursachen für eine Infektion.

Grundsätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass ein Nagelpilz keine Erkrankung ist, für die man sich schämen muss. Eine Infektion kann in jedem Alter und in allen Berufsgruppen vorkommen. So haben Studien gezeigt, dass z.B. bis zu 60% der Fußballspieler in der Bundesliga an einer Infektion leiden. Wichtig ist, dass Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Wir hoffen, dass Sie hier alle gewünschten Informationen finden und wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Behandlung gegen den Nagelpilzbefall. Wir möchten sie noch darauf hinweisen, das die Informationen dieser Seite nicht dazu geeigenet sind selbst Diagnosen zu stellen oder einen Arztbesuch zu ersetzen. Falls sie einen Nagelpilz haben gehen sie bitte zum Arzt.

[products ids=”222,219″]

Nagelpilz Symptome

Heimtückisch an einem Nagelpilzbefall ist, dass die betroffene Person in der Regel keine Schmerzen verspürt. Typisches Symptom für einen Nagelpilz ist eine Verfärbung des infizierten Zehn- oder Fingernagels in einem grauen oder gelben Farbton. Es kommt zu einem brüchigen Fingernagel und einer Verdickung der Nagelplatte. Zwar kann eine Verfärbung unterschiedliche Ursachen haben, jedoch sind 50% der Veränderungen auf eine Pilzinfektion zurückzuführen. Auf Grund der Veränderung der Nagelplatte wird der Nagel weniger widerstandsfähig. Bedingt durch die geringe Widerstandsfähigkeit kann sich der Nagel bei einer Verletzung  ablösen bzw. abbrechen, was zu einer bakteriellen Infektion und somit zu einer Vereiterung und Schwellung führen kann.

In der Medizin unterscheidet man drei unterschiedliche Formen der Infektion:

Distolaterale subunguale Onychomykose

Hierbei handelt es sich um die häufigste Form der Infektion. In diesem Fall verfärbt sich der Nagel gelblich. Die Erreger dringen in die Unterseite der Nagelplatte ein und der gesamte Nagel wird brüchig.

[products ids=”188,186″]

Weiße superfizielle Onychomykose (Leukonychia trichophytica)

Bei dieser Form dringt der Nagelpilz nicht unter die Nagelplatte ein. Es handelt sich um einen oberflächlichen Befall. Verantwortlich für einen solchen Befall ist meistens der Nagelpilz Trichophyton mentagrophytes.

Proximale subunguale Onychomykose

Eine eher selten vorkommende Form des Nagelpilzes. Hier wird der Nagelrücken, welcher zuständig für das Wachstum ist, befallen und der Nagel geschädigt.

Sind der Nagel und die Nagelwurzel befallen, so spricht man von einer totalen Onychodystrophie. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über den Nagelpilz und mögliche Ursachen sowie Behandlungsmethoden.

[products ids=”154,156″]